Gründung

Nach einigen Vorbesprechungen und Erkundigungen bei der Jungbauernschaft Neukirchen die bereits 1649 gegründet wurde und 1959 das Fest der Fahnenweihe feierte, wurde die Jungbauernschaft Stephanskirchen am Freitagabend den 3. März 1961 im Gasthaus Glas in Baierbach gegründet. Der Verein ist den Kreisverband Rosenheim und dieser ist wieder dem Bezirksverband Oberbayern der Bayerischen Jungbauernschaft angeschlossen. Die Jungbauernschaft hat sich das Ziel gesetzt,  in christlichem Glauben verwurzelt, fern der Parteipolitik und ohne Unterschied von Herkunft und Besitz, junge Menschen auf dem Lande zusammenzuführen.

Vornehmste Aufgabe sollte es jedoch sein, den jungen bäuerlichen Menschen klar zu machen, das Besitz und Eigentum verlichtend sind. Wirtschaftliche Festigung und soziale Sicherheit unseres Bauernstandes sind weitere Ziele des Vereins.

Die damals gewählte Vorstandschaft blieb unverändert bis 1972 im Amt.

Seit dem 23.12.1998 werden wir im Vereinsregister Traunstein als eingetragener Verein mit dem Namen „Jungbauernschaft Stephanskirchen e.V.“ geführt.